03.02.2017 - Neue Sportbootführerscheinverordnung

Die neue Sportbootführerscheinverordnung tritt voraussichtlich zum 1. Mai 2017 in Kraft. So hat es das Ministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur verkündet.

 

 

Feststeht, dass es nur noch einen Sportbootführerschein geben wird; die derzeit gültigen Sportbootführerscheinverordnungen -Binnen und -See werden zusammengelegt.
In dem neuen Sportbootführerschein, der nach Ablauf einer Übergangsfrist im Scheckkartenformat (wie der Pkw-Führerschein) ausgegeben werden soll, wird der jeweilige Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen oder Seeschifffahrtsstraßen eingetragen.
Prüfungen zum Erwerb des Sportbootführerscheins mit dem Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen können in Zukunft im Ausland abgenommen werden. Voraussichtlich soll der Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen zum Befahren von Binnenschifffahrtsstraßen mit Sportbooten unter 20 Metern berechtigen; bisher mussten die Sportboote unter 15 Metern lang sein.
Siehe auch unter den NEWS des DMYV.